Z750B Restauration

Vorstellung der Motoräder der Z-Club Mitglieder

Moderatoren: Peter, Kermit98

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 7977
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z750B Restauration

Beitrag von Peter »

Bild

Alle Bilder gibt es hier ....

Die Geschichte zum Bike
2009 traf ich Thomas auf der Honda Roadshow bei Trinkner, wo er mit seiner Z750B vorbeischaute.
Von dort hatte er noch meine Adresse. So kam im Januar 2013 eine Mail, daß er seine Werkstatt räumen
muß. Wir einigten uns auf einen akzeptablen Preis für das Rundum-Sorglos-Paket.

Bild

Dabei ist auch seine Z750B die einen Unfallschaden hatte. DIe Gabelstandrohre waren verbogen und
auch der Fußbremsehebel sowie die Auspuffasnlage hatte etwas abbekommen.

Bild

Seit 2013 ist das Bike zerlegt und steht auf der Hebebühne der Motorradhalle.

Bild

Seit Ende 2013 sind die Teile aufbereitet und liegen als Menü zur Montage bereit.
Frank hat mir die Instrumente komplett restauriert. Nur die Auspuffanlage
muß noch überarbeitet werden. Die Zephyr Anlage soll einer originalen
weichen. Der Lacksatz wurde schon vor längerem in grün lackiert. Dieses
Farbschema gehört original zwar nicht zur Fahrzeugtype, gefällt mir jedoch
sehr gut.

Bild

Die Gabelstandrohre der anderen Z750B wurden neu abgedichtet und poliert.

Bild
Grüße - Peter
Bild

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 7977
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z750B Restauration

Beitrag von Peter »

Inzwischen ist an das Bike einiges drangewachsen. Franz war so nett und hat mir
vor einiger Zeit geholfen die Galberstandrohre einzubauen, die wir von der anderen
Z750B ausgebaut haben,

Bild

Die neu überholten Instrumente und ein neuer Hauptzylinder sind auch montiert.

Bild

Bremsättel vorne überholt und eingebaut

Bild

Jetzt steht die Inbetriebnahme an. Bei Zündung ein leuchten schon mal die Lampen "Neutral" & "Oil".
Der Rest der Elektrik muß jetzt erst mal begutachtet werden.

Bild

Vorne in der Lampe ist zum Glück alles sehr übersichtlich.

Bild
Grüße - Peter
Bild

Benutzeravatar
Uli
Vorstand
Beiträge: 315
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 18:12
Name: Wörz
Vorname: Ulrich
Kontaktdaten:

Re: Z750B Restauration

Beitrag von Uli »

Schönes Motorrad. Prima, dass es voran geht!
Gruß, Uli

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 7977
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z750B Restauration - Auspuff

Beitrag von Peter »

Muss mich jetzt endlich mal um meine eigenen Projekte kümmern.

Der Vorbesitzer des Bikes Thomas war beim Z-Treffen in Sternenfels und ist gesundheitlich stark angeschlagen.

Bin jetzt mal auf der Suche nach einem einem Auspuff um alles wieder komplett hin zu bekommen.
Peter von der Z750 Twin IG soll mir dabei helfen. Mal sehen was es wird. Eine Möglichkeit die Endrohre der
Z1000A zu verwenden und die Krümmer und den Querverbinder von Peter machen zu lassen.

Die andere Option wäre einen Replikanachbau bei LONDON aus Holland anzufragen ...
Sie wären bereit so was anzubieten.
Grüße - Peter
Bild

Benutzeravatar
Kickstart MS
Gastautor
Beiträge: 8
Registriert: So 22. Sep 2019, 16:28
Name: Krauss
Vorname: Hannes
Wohnort: Murr
Kontaktdaten:

Re: Z750B Restauration

Beitrag von Kickstart MS »

Das ist doch die 750er mit dem Zweizylinder-Reihenmotor, richtig?! Bin mächtig gespannt wie die blubbert, wenn sie mal läuft...
Bin jetzt mal auf der Suche nach einem einem Auspuff
Muss ja nicht original aussehen, kauf einfach ein Aftermarket Ersatzteil, Akrapovic, ach nee, Marving oder so :o Geht schneller, klingt besser und passt schon irgendwie drauf :mrgreen:

Viel Erfolg beim weiteren Aufbau. Ich drücke die Daumen, dass es zügig voran geht. Falls ich was helfen oder filmen kann, sag Bescheid. Darf ich beim ersten Start dabei sein?
Join The Squad - Abonniert meinen Kanal Kickstart Motorcycle Squad auf YouTube https://www.youtube.com/channel/UCb5KFw ... MrDHs9eo4Q

ausreiter
Gastautor
Beiträge: 34
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 11:05
Name: Schultes
Vorname: Peter
Kontaktdaten:

Re: Z750B Restauration

Beitrag von ausreiter »

Hallo,

der Peter macht das schon richtig. Die Z 1000 Dämpfer steht dem Z Twin bestimmt sehr gut.
Mal sehn wie es mit den Anschlussweiten ist...38 innen sollten die schon haben ;)

All diese andern Nachrüstaftermarkethastenichgesegn Auspuffe passen wenig zum Gesamtbild
eines org. Z Twins.
Es gäbe ja auch die Conic von Louis, ein typischer Gegenkonus Dämpfer der einigermassen aussieht.
Im Forum fahren schon mehrere Twiner damit. Lässt sich leicht eintragen und sind sehr preiswert.

Im Grunde bleibt es Geschmacksache ob den o. den Topf. Wobei, wie gesagt die Z 1000 Töpfe haben was.

Zum Hersteller London aus Holland denke ich, das wird ein eher teures Vergnügen und sind nicht in VA.

Wenns mein Objekt wäre würde ich VA Krümmer nehmen ( die fertige ich selbst ) und die Z 1000 Tüten.

Mal sehn wie der Präsi entscheidet.

ausreiter
Gastautor
Beiträge: 34
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 11:05
Name: Schultes
Vorname: Peter
Kontaktdaten:

Re: Z750B Restauration

Beitrag von ausreiter »

Hallo,

zum Thema B 1-4 Dämpfer eine kleine Fotoschau...

Bild

Aufgetrennter Endtopf - so siehts inwendig aus...
Bild

das muss raus...
Bild

das muss rein...
Bild

gesagt getan...
Bild
Bild

noch etwas Dämmwolle...schittzeugs...
Bild

noch verschweissen und wie gehts weiter?

ausreiter
Gastautor
Beiträge: 34
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 11:05
Name: Schultes
Vorname: Peter
Kontaktdaten:

Re: Z750B Restauration

Beitrag von ausreiter »

So gings weiter,

zusammenfügen der beiden Schalen, verschweissen an den Falzen und anschleifen.

Bild

montieren an einen 2in1 Krümmer, sieht doch ganz gut aus,
leider wirds auf Dauer rosten, da wo der Chrom verschliffen ist.

Bild

Bild

Alternativ zum chromen war schwärzen, beschichten und gut, ist dann aber schwarz...

Bild

ciao,
Peter

ausreiter
Gastautor
Beiträge: 34
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 11:05
Name: Schultes
Vorname: Peter
Kontaktdaten:

Re: Z750B Restauration

Beitrag von ausreiter »

Hallo,

Hier noch ein Bild von den angesprochennen Conic Dämpfern.

Bild
Zuletzt geändert von ausreiter am Fr 27. Sep 2019, 22:13, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 7977
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z750B Restauration

Beitrag von Peter »

Super !! Kannst Du eine origianle 2-2 Anlage wieder auffrischen, wenn
die Grundsubstanz das hergibt ? Ich mache morgen mal ein paar Bilder.
Grüße - Peter
Bild

ausreiter
Gastautor
Beiträge: 34
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 11:05
Name: Schultes
Vorname: Peter
Kontaktdaten:

Re: Z750B Restauration

Beitrag von ausreiter »

Na klar...

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 7977
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z750B Restauration

Beitrag von Peter »

Bestandsaufnahme

In dem Fundus der bei der schwarzen Z750B dabei war, fanden sich zwei Auspuffanlagen.

Originale 2-2 Auspuffanlage Z750B

Diese Anlage hat zwar etwas Gebrauchsspuren, jedoch ist die Substanz so gut, dass ich sie
neu verchromen lassen werde. Braucht halt noch etwas Zeit.

Bild

Hier die originale Kennung

Bild

Der Doppelfalz am Endrohr hinten gut zu erkennen.

Bild

Sonderanfertigung 2-2 Auspuffanlage mit Endrohren der Zephyr 750 von Marving

Die Gesamtführung mit dem Alu-Konus hinten dran erinnert von weitem etwas an die originale 2-2.
Jedoch fehlt natürlich der markante Doppelfalz oben und unten.

Bild

Zwischen den Krümmern und den Endrohen wurde ein Querverbinder eingesetzt.

Bild

Hier das originale Kawasaki Endrohr der Zephyr 750.

Bild

Im Gegensatz das Endrohr der Marvingausführung

Bild

Wie geht es weiter ?

Wenn die originale 2-2 vom verchromen zurück ist, bringe ich den Bausatz zu
Peter, um das Bike zu komplettieren und die Inbetriebanhme zu machen.

Die zweite Z750B und die Ressteile sollen dann verwertet werden.
Grüße - Peter
Bild

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 7977
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z750B Restauration

Beitrag von Peter »

2017 hatte ich einen defekten Anlasser bei einem Bekannten Elektromaschinenbauer,
mit dem ich zusammen in der Lehre bei der Firma Ehrle in Apserg gearbeitet hatte zur
Überprüfung, ob da noch was zu retten sei. Leider war das Teil nur noch gut für die Tonne.

Bild

Bei der Z750B arbeitet der Anlasser mit einen Planetengetriebe.

Bild

Vor Weihnachten konnte ich noch die originale 2-2 Auspuffanlage vom verchromen abholen,
bevor die Firma Chrom-Wahl ihre Pforten für immer schloss. Gestern hat mir Oli geholfen die
ganzen Teile aus dem Regal rauszuräumen und zu dokumentieren. Wir haben dann alles fein
säuberlich zum Verladen bereitgestellt.

Bild

Heute nun war Peter mit einem Bekannten da um alles abzuholen. Das Auto war gut beladen.

Bild

Die beiden Bikes wurden im Angänger verstaut. Dabei war meine Auffahrrampe und der Hubwagen eine gute Hilfe.

Bild

GESCHAFFT !!

Bild

Ich hoffe die beiden sind wieder heil zuhause angekommen.
Grüße - Peter
Bild

ausreiter
Gastautor
Beiträge: 34
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 11:05
Name: Schultes
Vorname: Peter
Kontaktdaten:

Re: Z750B Restauration

Beitrag von ausreiter »

Hallo guten Morgen,

ja, wir sind heil wieder angekommen in Nordhessen und haben alles gut verstaut.

Beim Überschauen der Maschinen viel mir auf, sind gar keine Zündschlüssel dabei...
...auch in den Kisten und Cartons nicht.
Bitte schau nach wo die sind und sende diese mir zu, ohne die gehts nicht.

Ansonsten, was ich so erkannt habe fehlt hi und da etwas, aber im großen Ganzen kann
man sich damit schon helfen.
Die 2in1 von BSM werde ich wahrscheinlich mit org. B ESD umrüsten.

Hat Spaß gemacht dich zu treffen, Peter, bis zum nächsten mal.

Weiterhin gute Genesung wünschen

Peter und Hubertus

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 7977
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z750B Restauration

Beitrag von Peter »

Hinweis zu den Teilen
In dem schwarzen Tank hat es noch Sprit drin. Bitte umgehend entleeren und trocken legen.

Bild

So soll die "komplette" mal aussehen. Ja ich weis, die Farbe gehört nicht zum Baujahr des Motorrads.

Bild

Der Lacksatz ist schon komplett fertig und ist hier verpackt

Bild

Schlüssel habe ich noch bei mir im Schlüsselkasten. Ich schicke sie Dir. Bitte erst mal die "komplette" machen.
In die zweite möchte ich zunächst keinen Aufwand = Geld reinstecken, da hier keine Papiere da sind.

Zum Aufbau der "kompletten" noch folgendes :
- Oli hat micht darauf hingewiesen, dass das Lenkkopflager ausgetauscht gehört, das es "rastet"

Bitte die folgende Teile verbauen.
- Originale 2-2
Bild
- Neue & polierte Deckel & frisch verzinkte Teile
Bild
Bild
Bild
- Neu gepulverten Batteriekasten
Bild
- Neu verchromten Sozius Haltebügel
Bild
- Das beste der frei vorhandenen Schutzbleche vorne
Bild

Wenn Dir sonst noch was auffällt, Bitte hier Bescheid geben.

DANKE Euch und schönes Wochenende.
Grüße - Peter
Bild

ausreiter
Gastautor
Beiträge: 34
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 11:05
Name: Schultes
Vorname: Peter
Kontaktdaten:

Re: Z750B Restauration

Beitrag von ausreiter »

Peter, der abgebildete Limadeckel ist von der B3. Der passt beim B1 Motor wie er hier eingebaut
ist nicht. Es muß der Deckel mit den 3 Inbusschrauben sein, liegt aber glaube auch dabei.
Hast du meine Adresse eigentlich, sende ich Dir als pn.

ciao

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 7977
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z750B Restauration

Beitrag von Peter »

Supi - ne ja ist klar. Was nicht passt geht nicht. Deine Adresse habe ich aus Deiner
Plastik-Visitenkarte noch und stimmt ....
Grüße - Peter
Bild

ausreiter
Gastautor
Beiträge: 34
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 11:05
Name: Schultes
Vorname: Peter
Kontaktdaten:

Re: Z750B Restauration

Beitrag von ausreiter »

Es hat damit zu tun das sich die Limas der B1 und B3 Motoren unterscheiden.
Im B1 Motor ist eine fremderegte Lima mit Anker im Deckel verschraubt.
Die B3 Motoren hatten eine selbsteregende Lima drin. Das ware ja im Prinzip nix
schlechtes nur umrüsten läßt sich das so ohne weiteres nicht, weil die Kurbelwellenstüpfe
in der Aufnahme des Rotors sich unterscheiden. Ergo müßte dann auch die KW getauscht werden...
...was für ein Aufwand...

So erkennt der Fachmann allerdings die beiden unterschiedlichen Limadeckel und kann die Motoren
Modellgerecht/ Baujahrgerecht zuordnen.
Bin mal gespannt wie die Fgst.nr. damit überein stimmen...dazu später mehr.

ciao

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 7977
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z750B Restauration Daten

Beitrag von Peter »

Hier der Brief dazu. Rahmen Nummer KZ750B032736

Kannst Du mir Bitte die Motornummer geben ?

Bild
Grüße - Peter
Bild

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 7977
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z750B Restauration

Beitrag von Peter »

Der Auspuff-Querverbinder ist noch aufgetaucht und geht heute an Dich raus

Bild

Bild

Bild
Grüße - Peter
Bild

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 7977
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z750B Restauration

Beitrag von Peter »

Die Fahrzeugdaten sind wie folgt
Rahmennummer B-032736, eindeutig B3
Motornummer BE 006583, eindeutig früher B1 Motor.


Für die nachfolgenden Bilder und Beschreibung habe ich von Peter die Freigabe
eingeholt dies hier posten zu dürfen. DANKE dafür an dieser Stelle.


Peter hat alles ausgepackt, aus den Cartons und ins frisch gestellte Regal geräumt.
Dann noch die Twin an ihren Schraubplatz gestellt. Die Arbeitsbühne, da steht die
Kwack noch drauf.

Bild

Bild

Er will als erstes mal die Elektrik durchchecken. Zum Glück hat er
Batterien, war keine im Gepäck.

Die Bereifung ist nicht mehr die frischeste, und muss getauscht werden.
Grüße - Peter
Bild

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 7977
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z750B Restauration

Beitrag von Peter »

Zuerst hat ihn die Elektrik gefordert. Zum Prüfen ob Strom überall fliest, mal nen Akku drangehängt.

Bild

Ich habe ihm noch die Schlüssel geschickt, da dies in der Hektik unterging.
Nach dem einschalten waren schon mal die Öl- u. Leerl.- Kontrolllampen an.
Anschlüsse zum Starterrelais kontrolliert. Ersten Kabelbruch erkannt und gerichtet
(neues Kabelstück farbgerecht eingebaut).

Bild

Noch 2 Steckverbindungen erneuert. Dann die Zündkerzen raus und den Anlasser kurz gedrückt. Motor dreht.
Den Motor hat er nach kurz nach Erhalt der Maschine mit vorsichtig mit dem Kickstarter zur Drehbewegung
genötigt. Das Anlasserdrehen galt nur dem Test des Anlassers.

Blinker brauchen ein Dreikontakt Relais, das er zusammen mit einer 14 Ah Bleibatterie bei Guido beschafft hat.
Dann zum Hauptscheinwerfer: Kein Reflektor vorhanden, so musste also der vom Teileträger herhalten. Der
hat auch ne Standlichtbirne.

Bild

Funktion nur, nach etwas suchen, für Standlicht, vorne und hinten, und Lichthupe - seltsam.
Abblendlicht und Fernlicht, ausser Kontrolllampe, keine Funktion. Seltsam, der Strom fürs Fahrlicht
wird doch über den rechten Lenkerschalter geschaltet und sollte am linken Lenkerschalter
ankommen um Abblendlicht sowie Fernlicht zu versorgen. Dort kommt jedoch nur bei der
Lichthupe Strom an. Ok, mal zum Sicherungskasten gucken, vielleicht ist eine Sicherung durch.

Die Fusebox war umgebut und mit Sicherungsautomaten bestückt.

Bild

Wurde komplett gegen eine originale Box ausgetauscht.

Bild

Hat geklappt... das Licht geht.

Bild

Prima, war doch ganz easy. Die originale Fusebox installiert und sofort war das Fahrlicht
an, daran hat's also gelegen !! Noch ein wenig im Lampengehäuse aufgeräumt und gut...

Bild

Nächste Schwachstelle:
Blinker vorne Dauerlicht, hinten keine Funktion...nur leichtes glimmen.
Mal die Kabelanschlüsse kontrolliert da liegt gar kein Massekabel.

Bild

Müsste aber doch Masse dran sein, da der ganze Rücklichtträger mit Blinker und Kennzeichenträger
in Gummi gelagert ist. Hä, kann so eigentlich nicht gehen ...

Mal mit provisorischer Masseleitung gebrückt. Jetzt blinken die Lampen vorne und hinten sogar mit
dem alten Relais. Ergo muss ich das Blinkergehäuse an Masse hängen.

Bild

Das wärs das aber auch mit der Elektrik. Es wird davon ausgegangen, dass der Generator Strom liefert
und das Ladesystem funzt. Wird dann überprüft wenn der Motor dann läuft.
Bis dahin ist erst mal ein großer Engineservice vorgesehen.
Grüße - Peter
Bild

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 7977
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z750B Restauration

Beitrag von Peter »

Wieviel km das Fahrwerk und der Motor tatsächlich runter hat, weiß man nicht so genau.
Der Tacho ist jedenfalls neu überholt und cool, mit 0 km.

Bild

Es handelt sich ja um einen Bastard...Fahrwerk und Motor verschiedene Baujahre.

Der Engineservice stand auf dem Program. Als erstes Ventilspiel kontrollieren.

Bild

Musste nicht korrigiert werden, alle Ventile max 0,10 Spiel. Der Ventildeckel war allerdings
sehr ranzig, WD40 und ne Messingdrahtbürste sowie Manpower haben den wieder aufgehübscht...

Bild

Bild

Bild

Ist schon ein geiler Motor - mächtig - wie er da so im Rahmen steht.
Kann ich stundenlang ansehen...nu aber weiter.

Bild

Zündung sollte noch kontrolliert werden. Da fiel auf das der dranne
Deckel nicht so schön ist und zudem eine Delle hat. Ein hochglanz polierter
ist noch da, wird getauscht. Also Zündung raus und Altdeckel runter.

Vorher ...
Bild

Nachher ...
Bild

Als nächstes muss jetzt alles sauber verschraubt werden.
(Seitendeckel, Ventildeckel, Zündspule mit Motorhalter),
dann noch die Zündung wieder reingebaut und eingestellt werden.
Grüße - Peter
Bild

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 7977
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z750B Restauration

Beitrag von Peter »

Austausch Lenkkopflager (LKL)

Die B Twin auf dem Hebebock stehend lässt sich prima beschrauben.

Bild

Bremsen vorne abbauen, Vorderrad raus nehmen, Fender von der Gabel schrauben
und schon kann man die Gabelholme einzeln ausbauen. Das ganze Geschmeide von
Lenker, Schaltern und Lampe wurde zusammen gelassen und Richtung Sitzbank beordert.

Bild

Dann konnte die untere Brücke abgeschraubt und samt Lager herausgenommen werden.

Bild

Alles ohne Probleme. Jetzt noch die Lagerschale oben und unten eingepresst im Lenkkopflagersitz,
eher eine Trickreiche Angelegenheit wie Ihr wisst... :cool:

Bild

Aber es ging, mit kleinen Meißeln und Fäustel, vorsichtig, vorsichtig...

Bild

Im Fundus sind neue Kegelrollenlager, die kommen später da rein. Übrigens waren schon
welche im Rahmen eingebaut, nur längere Zeit wohl zu stark angezogen, eine deutliche
Klemmung/Rastung beim drehen des Lenkkopfes war zu spüren.

Jetz kann alles gereinigt und zum Einbau vorbereitet werden...

Das LKL ist eingebaut und so konnten Lenker, Scheinwerfer mit Blinker und die Gabelholme
wieder an ihren Platz. Jetzt siehts wieder nach Motorrad aus.

Bild
Grüße - Peter
Bild

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 7977
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z750B Restauration

Beitrag von Peter »

Die Räder müssen noch zum Reifendienst, weil die Gummis doch schon recht alt sind.
Bei der Reifenwahl, vorne 3.25-19 und hinten 4.00-18, bin ich noch unschlüssig. Drauf
ist ein Metzlerprofil, Lasertec vorne, ME 77 hinten. Metzler find ich nicht schlecht
obwohl viele/die meisten wohl den Brigdstone BT 45 fahren und empfehlen.

Der Metzler Lasertec hat mich auch auf der Rennstrecke überzeugt, weil er eine
dolle Haftung nach kurzer Fahrzeit aufbaut und niemals eine Verunsicherung beim
Fahrer bemerkt wurde, weil die Reifen kurz geruscht wären.

Bis die Räder wieder fit und die Kiste aufgebockt steht, mach ich mich mal an die Lackteile.
Es gibt ja einen komplett Neu lackierten Lacksatz im Farbton Grün. Der soll da dran.

Die Aufnahme des Tankdeckels war natürlich fett mit lackiert. Da musste man erstmal schleifen.
Dremel und go...bis der Deckel passte. Einen Neuen Benzinhahn, verchromt, hab ich besorgt,
im Fundus gabs keinen der geeignet gewesen wäre, Thema Alterserscheinungen :schock:

Bild

Der neue passt gut und sieht klasse aus, hat keinen Unterdruckanschluss, Auf, Zu, Reserve.
Und er ist dicht...wurde geprüft...Tank mit 2 l Spritt gefüllt, auf eine Twin gelegt, Schlauch
an Gaser, Sprit läuft, aber nur in die Schwimmerkammern :cool:

Bild

Schade nur, das der Tank nicht mehr die orginalen Tankembleme tragen darf, die kleinen
Gewindeblöckchen wo die kleinen Schräubchen das Emblem halten sind zugespachtelt,
schade...

Anmerkung :
Der Tank wurde halt von einem "normalen" Lackierer gamacht, der nix mit Bikes am Hut hatte ...
Da müssen die Embleme halt aufgeklebt werden. Hierzu empfiehlt sich SIKAFLEX 221i
Grüße - Peter
Bild

Antworten

Zurück zu „Bikes der Z-Club-Mitglieder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste