Z650B rot 1977 - Anschaffung 2006

Vorstellung der Motoräder der Z-Club Mitglieder

Moderatoren: Peter, Kermit98

Antworten
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 7943
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z650B rot 1977 - Anschaffung 2006

Beitrag von Peter »

Es wird Zeit, dass ich die Geschichte der roten Z650B mal hier dokumentiere.

Bild

2006 Anschaffung

In Ebay fand ich das Angebot - Standort in 33142 Steinhausen.
Das Bike war zeitgenössisch zum Racer umgebaut mit roten Marzocchi Stoßdämpfern,
Menani-Fußrastenanlage, Guliari Sitzbank und abgesägtem Schutzblech hinten. Fehlte nur
ein guter M-Lenker und eine 4-1. Zum Glück war die originale 4-2 noch vorhanden und
einigermassen gut in Schuss.

Bild

Adi hat für mich die Abholung vor Ort übernommen und das Motorrad bei sich im Keller zwischengelagert.

Bild

Am 05./06.08.2006 habe ich sie dann bei Adi zusammen mit Stefan auf dem Weg
nach in Talheim zum 2-Takter-Treffen abgeholt.

Bild

2009 Restauration

Erst mal alles soweit zerlegen. Der Motor blieb zusammen.

Bild

Bild

Er wurden diverse Teile neu beschafft und frisch verzinkt.

Bild

Freude macht es da immer wieder alles rauszuwühlen.

Bild

Die roten Marzzochi wurden gegen gebrauchte originale Federbeine ersetzt.

Bild

Die Raask-Fußrastenanlage abgebaut und mit originalen ersetzt.

Bild

Benno aus der Schweiz hat mir den Lack gemischt und einen Dekorsatz dazu geliefert.

Bild

Die Lackierung wurde dann von Willi Voss gemacht.

Anderen Vergaser mit Beschleunigerpumpe erstanden und gerichtet.

Bild

Am Auspuff fehlte noch die Blende die ich später auch noch irgendwo auftreiben konnte.

Bild

2013 Zusammenbau

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Lacksatz fertig. Ein hinteres Original-Schutzblech kam auch dazu.

Bild

Chromteile eingetrudelt

Bild

Bremssättel vorne gepulvert und mit Rep-Sätzen neu zusammengebaut

Bild

Danach brachte ich das gute Stück zu Klaus & Uwe Fuchs nach Dornstadt - Bollingen
zum fertigmachen, da mir schlicht die Zeit fehlte. Sie haben dann im April 2013
folgende Arbeiten ausgeführt und die Inbetriebnahme gemacht :

- Vergaser kontrolliert - Hauptdüsen 97,5 sind eingebaut
- Spritschlauch zum Tank neu
- Verbindungsschläuche zum Vergaser neu
- Vergaser eingebaut
- Motorentlüfungsschlauch neu
- Ansauggummis am Kopf - neue Schrauben
- Lufikasten eingebaut
- Ölwanne gereinigt - war etwas Sumpf, aber OK
- Öl- & Filterwechsel
- Neue Halbmonde am Zyko montiert
- Verkabelung fertiggestellt
- Nockenwellensteuerkette kontrolliert & gespannt
- Ventile eingestellt
- Elektronische Accent Zündung eingebaut
- Tank innen mit Rostlöser behandelt
- Defekten Lenkerschalter rechts ersetzt, Killschalter war kaputt
- Bremesn & Leitungen montiert, befüllt & entlüftet
- Restteile montiert

Von Lenden erhielt ich im Tausch noch die passenden Chomstreben für das vordere
Schutzblech. Es gibt da z.B. von der Z750B ähnliche, die aber leider nicht passten
und täuschend ahnlich sind, bis auf die Länge.

2018 Wartung durch Umbach

Da sich 2017 bei der GTÜ Untersuchung herausstellte, daß die Schwingenlager zuviel Spiel hatten und
eine Abnahme nicht möglich war, habe ich die Maschine zu Umbach nach Hölzern gebracht. Dabei kam
bei der Probefahrt heraus, daß die Vorderradlager auch ersetzt werden müssen. Zudem wurde die
rechte Auspuffseite gegen eine andere aus meinem Fundus ersetzt, da die andere mit Löchern
zur Geräuschentwicklung perforiert waren.

Bild

Am Dienstag den 27.08.2018 habe sie dann wieder abgeholt und im Hof einige Runden gedreht.
Der Motor läuft seidenweich und macht kaum Geräusche, so dass der TÜV Abnahme nun nix
mehr im Wege steht.
Grüße - Peter
Bild

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 7943
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

24.07.2020 Erste Ausfahrt Z650B rot

Beitrag von Peter »

Nach dem Aufbau und der GTÜ Abnahme als Oldtimer wurde gestern im
Corona-Dschungel der Eintrag ins goldene Buch der Youngtimerbikes für
die rote Nummer in der Zulassungsstelle des Landratsamts in Ludwigsburg
u.a. für die Z650 vorgenommen. Heute nun konnte ich die Papiere abholen.

Bild

Am Nachmittag habe ich dann das Motorrad für die Ausfahrt hergerichtet.
Trägerplatte für das Kennzeichen von der grünen Z650 umgebaut, Batterie
geladen, Reifen gefüllt und geputzt.

Bild

So ging es dann um 17:00 Uhr los auf die wiedereröffnete Aussichtsplatte in Löwenstein.
Im Wald habe ich dann noch ein paar erste Fotos gemacht. Die Z650 Schnurrt wie ein
Kätzchen. Konnte mich seit meinem Unfall im Oktober 2019 nicht mehr daran
erinnern, dass der kleine Prinz soviel Spaß macht und auch noch ordentlich Druck
hat. Sie läuft wesentlich geräuschärmer als die grüne Z650 wo der Primärkettenantrieb
schon etwas rasselte.

Auf der Platte war es etwas verhalten und man konnte gut Anstand halten. Es gab
auch gleich ein paar der beliebten Paprikawürste mit Brot. Die schmecken immer noch
gleich wie vor dem Lockdown.

Bild

Gegen später kam auch Harry mit seiner Freundin auf der ELR.

Bild

Schon beim Start auf der Platte zog der Anlasser nicht mehr, so dass ankicken notwendig war.
Unterwegs in Großbottwar ging sie an der Ampel komplett aus. Da die Kontrolleuchten nur ganz
schwach leuchteten, machte ich das Licht aus und kickte sie wieder an. Zuhause angekommen
habe ich das Ladegerät angeschlossen. Die Spannung an der Batterie (aus Juli 2009) war nur
noch 8,2 V. Mal sehen ob sie sich wieder erholt oder ob sie beim fahren einfach nicht geladen wurde.

Interessant war, daß die verbaute Accent Zündung bei der Spannung noch funktionierte.
Grüße - Peter
Bild

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 7943
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z650B rot 1977 - Batterie lädt nicht

Beitrag von Peter »

Doch gut, wenn man zur Inbetriebnahme nicht gleich eine
längere Strecke fährt. Die Batterie hat sich nach dem Laden
über Nacht erholt und hat 12,7 V im Stillstand. Bei laufendem
Motor ändert sich die Spannung nicht. D.h. die Batterie wird nicht
geladen. Mögliche Ursachen :

- Masseanschluß vom Regler nicht verbunden (haddemerscho an der Z1000A - selber gefunden)
- Wicklung der LIMA durchgebrannt (haddemerscho an der Z1000ST - gemacht von Roland Lenden)
- Unterbrechung Leitungen von LIMA zum Regler (schaun mer mal)
- Rotor entmagnetisiert ("Unwahrscheinich..." sagte seinerzeit Roland Lenden)
Grüße - Peter
Bild

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 7943
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z650B rot 1977 - Batterie lädt nicht - Fehler gefunden

Beitrag von Peter »

Erst mal Seitendeckel runter und Foto zur Doku gemacht.

Bild
Fuse Box kontrolliert - und - na ja - wie üblich die falschen Sicherungen drin aber OJ.

Regler ausgebaut und Kontakte mit Drahtbürtse & Kontaktspray gereinigt.

Bild

Bild

Kontakte auseinander gemacht und mit Kontaktspray gereinigt. Dabei kommt mir
der weiss-rote Draht mit verkohltem offenem Ende entgegen.

Bild

Schaltplan befragt und geschaut was das wohl sein kann ...

Gleichrichter ausgebaut und Fehler gefunden

Bild

Da hat er weiss-rote Draht abgefackelt.

Bild

Im Fundus gewühlt und zum Glück gleich was passendes gefunden

Bild

Bild

Hier die Typenbezeichnung des Bauteils

Bild

Gleichrichter eingebaut und Test.
Leerlaufspannung mit Motor aus UBatt=12,8V
Ladespannung mit Motor bei ca. 3.000 / min UBatt=13,4V

Probefahrt auf die Platte und zurück - alles paletti.
Leerlaufspannung mit Motor aus UBatt=13,3V
... und das an einer Gel-Batterie aus Juli/2009.
Was will man mehr ?

Als nächstes muss die Klemmung des Spiegelhalters links und der Schaltereinheit rechts verbessert werden.
Ebenso haben der Blinkerschalter und der Gaszug die beide etwas schwer eine Schmierung nötig.
Grüße - Peter
Bild

Antworten

Zurück zu „Bikes der Z-Club-Mitglieder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast