Thermische Belastung Z1000MKII 1.105 cm³

Info zu Motor & Getriebe

Moderatoren: Kermit98, Peter

Antworten
Alexz1
Gastautor
Beiträge: 3
Registriert: Sa 11. Apr 2020, 18:02
Name: Werbinek
Vorname: Alexander
Kontaktdaten:

Thermische Belastung Z1000MKII 1.105 cm³

Beitrag von Alexz1 »

Hi ! Habe in einer z1000 mk2 1105 ccm ! 73mm Scheuleinkolben drin mit verdichtung 10.5 : 1 ! ! Thermische Probleme ? Ohne öelkühler ??
kawamacher
Gastautor
Beiträge: 6
Registriert: Mi 14. Okt 2020, 13:52
Name: Volkmer
Vorname: Jürgen
Kontaktdaten:

Re: hi ! Was denkt ihr Thermische Belastung

Beitrag von kawamacher »

In meiner Z1000MK2 hatte ich auch mal 73 Kolben von Wiseco drin. An einem sehr heißen Sommertag, im Stadt-Verkehr kam dann Qalm aus einem Auspuff. Motor ist aber normal gelaufen. Zuhause, dann erstmal den Zylinderkopf demontiert. Da war aber alles OK. Zylinder demontiert, aber erstmal auch nichts gefunden. Die Kolben sahen auch noch gut aus. Beim Begutachten der Zylinderbuchsen sah ich den Schlamassel. Zylinderlaufbuchse Nr.4 hatte einen durchgehenden Riss. Dachte erst das wäre eine Riefe. Aber der zugehörige Kolben und Ringe waren unbeschädigt.
Das Problem bei solchen großen Kolben ist, dass die Wand der Laufbuchsen nur noch ca. 1-2 mm dick ist. Das ist einfach zu wenig. Wenn also großer Hubraum gewünscht ist, dann nur mit Laufbuchsen wechseln und dementsprechend muss der Motorblock auf gefräst werden.
Das ist meine Erfahrung mit großen Kolben.
Bilder muss ich nach reichen.
Benutzeravatar
Kermit98
Administrator
Beiträge: 230
Registriert: So 25. Feb 2018, 23:21
Name: Schulz
Vorname: Thorsten
Wohnort: Steinheim a.d. Murr
Kontaktdaten:

Re: hi ! Was denkt ihr Thermische Belastung

Beitrag von Kermit98 »

Alexz1 hat geschrieben: Mo 7. Jun 2021, 20:28 Thermische Probleme ? Ohne öelkühler ??
Ölkühler zum Nachrüsten kriegst du z.B. von Tomforde
Klingt erstmal teuer, aber was kostet ein Ersatzmotor?

M.W. hast du rechts am hinteren Übergang zwischen Zylinderblock und Kurbelgehäuse eine Bohrung für die Werkstatt zum Öldruck messen. Hierzu gibts im Zubehör Sensor und Anzeigeinstrumente für Öltemperatur. Billig Digital von China , Digital von Koso oder klassisch gebraucht von Racimex. Musst vielleicht mal bei Ebay stöbern...

Hält dich zumindest davon ab der Kiste Zunder zu geben bevor das Öl Betriebstemperatur hat ;)
Thorsten Schulz
"Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen" Jim Henson 1936-1990
GPZ 1100 UniTrak "Kerminator" Fotoalbum
GPZ 1100 UniTrak "Mädchen" in Arbeit Fotoalbum
GTR 1000 Fotoalbum
KLX 650 C - Spielzeug für den Junior
Fritz L
Gastautor
Beiträge: 97
Registriert: So 11. Dez 2016, 19:40
Name: Schmidt
Vorname: Frieder
Kontaktdaten:

Thermische Belastung

Beitrag von Fritz L »

Hallo Alex,

dein Hauptproblem sind sind die zu dünnen Laufbuchsen (falls Serie) ! Werden über kurz oder lang unrund oder reißen.

Deine Kolben sind okay i.V.m. "dickeren" Laufbuchsen (Habe ich schon 2 mal verbaut. Die Motoren laufen seit über 10000 km ohne Probleme ! Allerdings mit Ölkühler).

Es gibt bedeutend preiswertere gute Ölkühlanlagen als Tomforde (Sieht halt wichtig aus)!

Ich fahre meinen 1135ccm Z1R Motor (Verd. 10,8: 1, Stage 1 Nockenwellen, 36iger Mikuni, Vollast-Lambda 0,85) i.V.m. GPZ 1100 Ölkühler und selbst gefertigten Adaptern (Habe ich noch hier liegen) und habe auch bei hochsommerlichen Temperaturen keinerlei Temperaturprobleme.

Gruß Frieder
Antworten

Zurück zu „Motor & Getriebe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast