Z200 Info & Bilder & Prospekte & Werbung

Unterlagen zu anderen Modellen wie
Z200 & Z250 & Z400 & Z750B & Z1000J & GT-Reihe

Moderatoren: Peter, Kermit98

Antworten
Benutzeravatar
Peter
Vorstand
Beiträge: 8410
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z200 Info & Bilder & Prospekte & Werbung

Beitrag von Peter »

[Quelle : Internet]

Bild

KAWASAKI Z200 - Versionen & Farben

Historie
Die Z200 war das erste Einzylinder-Viertakt-Modell von Kawasaki. Bereits 1976 wurde Sie vorgestellt,
1977 begann der weltweite Verkauf. Als preisgünstiges Einsteigermotorrad gedacht, verhinderten einige
Kinderkrankheiten einen größeren Erfolg. Gefürchtet waren vor Allem Schäden an der Nockenwelle,
daneben hatten viele Z200 Fahrer Probleme mit losgerüttelten Prallblechen und blockierenden
Vorderradbremsen.

Schnell hatte dieser hübsche Einzylinder einen schlechten Ruf und wurde bereits 1981 abgelöst.
Sehr viele des kleinsten Z Modells haben die letzten 25 Jahre nicht überlebt, allzu häufig
wechselten die Besitzer. Gut gepflegte Exemplare sind deswegen rar, andererseits sind
die "Zettchen" recht günstig zu bekommen, auch ausreichend Ersatzteile sind erhältlich.
Länderspezifische Unterschiede

Die Typenbezeichnungen sind etwas verworren, noch dazu Unterschieden sich schon
allein die verschiedenen Europäischen Z200 Modelle in Ausstattung obwohl die
Modellbezeichnung gleich ist. Beispielsweise hatte die Englische und Italienische Z200
ein kombiniertes Schloss für Zündung-/Lenker. Nur bei den Deutschen und Schwedischen
Z200 wurden die Beifahrer mit an separaten Auslegern befestigten Fußrasten verwöhnt.

Die Seitenständersicherung mittels Schalter hatte exklusiv nur das Deutsche Modell. Auch
die Spiegel unterschieden sich und natürlich hat eine Italienische Z200 eine andere Hupe.

Modellpflege
In Deutschland verkaufte Versionen sind die Z200-A1 und die Z200-A2.
Die meisten technischen Änderungen flossen in die laufenden Serien
ein, dazu wurden auch direkt vom Importeur Verbesserungen durchgeführt:
Ab Motor-Nr. 005063 sieben statt sechs Kupplungsscheiben
Ab Motor-Nr. 008231 0,2mm länger Anlasserkette
Ab Motor-Nr. 015354 Änderung des Zündzeitpunktes von 10 auf 13° vor OT
Ab Motor-Nr. 019022 Änderung des Zündzeitpunktes von 13 auf 10° vor OT
Ab Motor-Nr. ?????? größere Nockenwellen-Lagerschalen

Die Z200A1 gab es in den zwei Farben Cerulean Blue und Garnet Brown zu kaufen.

Beide Farbvarianten haben eine dünne Linierung auf dem Tank, die Schrift des Kawasaki
Emblems und des Z200 Seitendeckelemblems sind kursiv. Ein weiterer Unterschied zur
A2 ist die Sitzbank, die bei der A1 ein geprägtes Kawasaki Logo auf der Rückseite hat.

Die Z200A2 gab es in Metallic Black und Firecracker Red

Beide Farbvarianten hatten eine dickere Linierung, grün bei dem schwarzen

In USA gab es zumindest von der A1 und A2 analoge Modelle, wo jedoch
wie auch bei den anderen Z Modellen KZ anstelle Z auf dem Seitendeckel stand.
Es gab auch noch A3, A4, A5 und A6 Modelle, diese jedoch nicht in Deutschland.
und orange bei dem roten Modell. Die A2 Modelle hatten auch eine anderen
und nicht besonders haltbaren Sitzbankbezug. So erkennt man die A2 also
neben dem nur aufgedrucktem Kawasaki Logo leider auch an den Rissen in
der Sitzbank. Die Schriftzeichen an Tank und Seitendeckel sind gerade.
In Japan gab es die A2 in einer weiteren Farbe: Brilliant Blue

Die Z200A4 in Moondust Silver

In England wurde ab 1980 eine andere Version (A4) verkauft, die bereits mit
der kontaktloser Zündung, separat zugänglichen Ölfilter und vollautomatischem
Kettenspanner ausgestattet war. Ansonsten gleicht dies Modell äußerlich
weitgehend der A2, es war in den Farben Moondust Silver und Brilliant Blue und
wiederum anderer Linierung erhältlich.

In Indonesien wurde die Z200-C2 verkauft. Auf dem Tank steht aber Binter und auf
dem Seitendeckel ist nicht Z200 zu sehen sondern SOHC Merzy Super Deluxe.
Die Merzy Binter unterschied sich schon optisch von der Z200. Besonders fällt ein
etwas eckigerer, größerer Tank, die Choppertüte und der eckige Scheinwerfer auf.
Im Innern werkeln eine kugelgelagerte Nockenwelle, der Kettensspanner ist vollauto-matisch,
die Zündung natürlich kontaktlos. Die C2 hatte auch eine hydraulische
Scheibenbremse und ein großes Cockpit mit Tankanzeige im Backsteindesign.
Grüße - Peter
Bild
Benutzeravatar
Peter
Vorstand
Beiträge: 8410
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z200 Info & Bilder & Prospekte & Werbung

Beitrag von Peter »

Prospekt 1977 Z200 & KH125

Bild

Prospekt 1977 Z200A England

Bild

Prospekt Z200 Deutschland

Bild

Bild

Bild

Bild

Prospekt Z200 England

Bild

Prospekt Z200 Japan

Bild

Bild

Bild

Prospekt Z200 Japan

Bild

Bild

Bild

Bild

Prospekt Z200 USA

Bild

Bild
Grüße - Peter
Bild
Benutzeravatar
Peter
Vorstand
Beiträge: 8410
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z200 Info & Bilder & Prospekte & Werbung

Beitrag von Peter »

Werbung Z200 Deutschland

Bild
Grüße - Peter
Bild
Benutzeravatar
Peter
Vorstand
Beiträge: 8410
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z200 Info & Bilder & Prospekte & Werbung

Beitrag von Peter »

Farbe: Cerulean Blue

Bild
Grüße - Peter
Bild
Benutzeravatar
Peter
Vorstand
Beiträge: 8410
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z200 Info & Bilder & Prospekte & Werbung

Beitrag von Peter »

[Quelle : 1979 Motorrad Heft 10]

Bild

Bild
Grüße - Peter
Bild
Benutzeravatar
Peter
Vorstand
Beiträge: 8410
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z200 Info & Bilder & Prospekte & Werbung

Beitrag von Peter »

[Quelle : 1979 Motorrad Heft 15]

Bild

Bild
Grüße - Peter
Bild
Antworten

Zurück zu „Andere Modelle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast