Riss Motorblock kleben?

Info zu Motor & Getriebe

Moderator: Peter

Benutzeravatar
Bigblockbobber
Gastautor
Beiträge: 49
Registriert: Do 25. Okt 2018, 11:29
Name: Fröhlich
Vorname: Andi
Kontaktdaten:

Riss Motorblock kleben?

Beitragvon Bigblockbobber » Mo 15. Apr 2019, 09:10

Hallo Zusammen,

nachdem ich nun festgestellt habe, das die obere Schraube des Kettenspanners kein Gewinde mehr hat, habe ich das alles nochmal demontiert, ausgebohrt und mit Helicoil-einsatz repariert.. die Schraube sitzt nun fest drauf.. aber: da hat wohl ein begnadeter "schrauber" vor mir eine falsche Schraube verwendet und genau an dieser Stelle habe ich nun einen kleinen Riss, der beidseitig um die Aufnahmebohrung herum geht.. (Am Motorblock-Kettenspanneraufnahmeverschraubung/oben)

Jetzt war "er" aber so schlau und hat Flüssigmetall beidseitig draufgeschmiert.. das hält aber nicht und bröselt schon ab und bei warmen Motor sifft es lustig raus.. nicht viel.. aber beständig.. einfach ärgerlich..

Jetzt leben wir ja immerhin im Jahr 2019.. also nicht mehr im Mittelalter was Metallbau angeht.. ich müsste ja streng genommen die ganze Zylinderbank demontieren und eine neue rein machen.. das sprengt so ziemlich jeden Rahmen.. da wäre jeder Tauschmotor einfacher ..

Gibt es bei euch jemand, der Erfahrung mit Lösungen in diesem Bereich hat? z.B. DP 8407 NS von 3M? Taugt das was... oder lieber schweissen lassen ? Was auch wieder heissen würde: Alles wieder demontieren, damit der Schweisser vernünftig hinkommt..

Jemand ne Idee?

Zurück zu „Motor & Getriebe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste