Seite 1 von 1

NGK Iridium Zündkerzen

Verfasst: Sa 5. Okt 2019, 22:23
von Peter
Bild

Wer öfters Probleme mit den Standard NGK Kerzen BR8ES hat,
kann auch auf die Iridium Kerzen BR8ES EIX umsteigen. Frieder
hat damit kein Problem mit dem "absaufen" mehr.

Hat jemand weitere Erfahrungen damit ?

Re: NGK Iridium Zündkerzen

Verfasst: So 6. Okt 2019, 10:26
von Fritz L
Hallo,
Die original NGK-Teilenummern sind:

NGK BR8EIX: 5044

NGK BR9EIX: 3981

M.f.G. Frieder

Frieder, der weder selbst, als auch seine seine Z, jemals Probleme mit dem "ABSAUFEN" ohne NGK EIX Zündkerzen hatte !!! :D :D :D

Re: NGK Iridium Zündkerzen

Verfasst: So 6. Okt 2019, 11:19
von zettosaurus
Hallo,
Also ich habe beide an meinen Zetten schon ausprobiert.
Die BR8ES und die BR8EIX. Mit beiden sind sie nicht gut gelaufen und die Kerzen waren nach kurzer Zeit hinüber.
Daß das teurere nicht immer das bessere sein muß beweist (bei mir) die Tatsache, daß alle meine Mopeds mit der Standardkerze B8ES am besten liefen, die auch wieder im Froschi verbaut sind.
Das liegt wohl daran, daß die zusätzliche Entstörung der Kerze plus die vom Stecker den Funken schwächt und für schlechtere Verbrennung sorgt.
Das gilt natürlich nur für meine Fahrzeuge, die auch motorentechnisch original waren.
Bei Tuning sieht es vielleicht schon anders aus.
Gruß Dirk

Re: NGK Iridium Zündkerzen

Verfasst: Di 8. Okt 2019, 12:20
von z-kawamike
Hallo,
Habe bestimmt ca. 120.000km oder mehr mit den BR8ES gefahren, jetzt seit 3 Jahren die Iridiumvariante. Früher mit Originalauspuff und Luftfilterkasten IMMER gut, selbst nach langer Winterpause, angesprungen. 2 x Kickstarter ohne Zündung, dann mit Choke voll auf. Spätestens beim 2ten Kick losgeschnurrt und losfahren, ohne Gemecker.
Habe, sehr subjektiv, den Eindruck, dass sie jetzt mit Iridium etwas weniger "verrussen". Aber habe ja auch K&N und L&W verbaut. Und anspringen, naja, ist jetzt immer so ein Gepfrienel :( und losfahren ebenso. Manchmal richtig peinlich :roll: ... . Aber wenn sie dann fährt :P